BKW tritt in den Gasmarkt ein

08. Juni 2020 12:10

Bern - Die BKW Gruppe wird ihren Kunden nebst Strom künftig auch Gas liefern. Damit reagiert der Energieversorger auf die weitere Öffnung des Gasmarkts. Mit dieser Übergangstechnologie will die Firma ihre Kunden auf dem Weg zu erneuerbaren Energien begleiten.

Vor dem Hintergrund einer weiteren Öffnung des Gasmarkts in der Zentralschweiz hat die BKW Gruppe beschlossen, ihre Kundschaft künftig auch mit Gas zu beliefern. Ihr Angebot richtet sich laut einer Medienmitteilung primär an Industriebetriebe, KMU, Immobilienverwaltungen und Gasversorgungsunternehmen. Mit einer Paketlösung für Strom und Gas will sie Neukunden gewinnen, die bereits Gas verbrauchen. 

Am Donnerstag hatte die Wettbewerbskommission (WEKO) mitgeteilt, dass die Gasleitungen zweier Gasversorger für die Durchleitung eines Drittanbieters geöffnet werden müssen. Weiters teilte die WEKO mit, dass sie nun möglicherweise auch Anzeigen gegen weitere Gasnetzbetreiber nachgehen werde. Zudem, so die BKW, stünden derzeit Gesetzesänderungen zur vollständigen Öffnung des Strommarktes und zur mindestens teilweisen Öffnung des Gasmarktes zur Diskussion.

Wie die BKW betont, sei es nicht das Ziel, mit zusätzlichem Gasverbrauch andere Energieformen zu ersetzen. Vielmehr wolle sie bestehenden Gasverbrauchern attraktive Angebote unterbreiten und ihre Endkunden „optimal in die nachhaltige Energiezukunft begleiten“. Auf diesem Weg spiele Gas als Übergangstechnologie „eine bedeutsame Rolle“. mm

Aktuelles im Firmenwiki