BKW kann Reingewinn deutlich steigern

03. September 2019 12:08

Bern - Die Energiedienstleisterin BKW hat Umsatz, Reingewinn und Betriebsergebnis im ersten Halbjahr 2019 teilweise deutlich gesteigert. Sie hat daher den Ausblick für das Gesamtjahr erhöht.

BKW hat ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2019 von 1,281 Milliarden Franken im Vorjahreszeitraum auf 1,370 Milliarden Franken gesteigert, wie einer Medienmitteilung zu entnehmen ist. Dies entspricht einem Zuwachs von 7 Prozent. Der Reingewinn wurde von 126 Millionen Franken um 59 Prozent auf 201 Millionen Franken gesteigert. BKW führt hierzu an, dass das erste Halbjahr 2018 „durch einen Sondereffekt aus dem Primatwechel der Pensionskasse BKW positiv beeinflusst“ war. So habe sich der vergleichbare Wert des Reingewinns sogar um 135 Prozent erhöht. Beim vergleichbaren Betriebsergebnis (EBIT) wurde ein Zuwachs von 171 Millionen Franken um 21 Prozent auf 207 Millionen Franken realisiert.

Neben dem Wachstum war die Transformation das zweite grosse Thema bei BKW im ersten Halbjahr. „Die BKW führt den Weg zu einer führenden Energie- und Infrastrukturdienstleisterin fort“, erklärt das Unternehmen. So sind auch im ersten Halbjahr 141 Millionen Franken investiert worden, „rund die Hälfte in die strategischen Wachstumsfelder der Dienstleistungen und des Windgeschäftes“. Mehr als zwei Drittel der rund 8000 Mitarbeitenden sind im Bereich Dienstleistungen tätig. Der Umsatz des Bereichs wurde um 20 Prozent, der EBIT um 29 Prozent gesteigert.

Im Geschäftsfeld Energie mussten zwar negative Strompreiseffekte im Rahmen von 60 Millionen Franken verarbeitet werden. „Mit einem erfolgreichen Handelsgeschäft, mit einem Marktanteilsgewinn bei den Geschäftskunden und mit Kostenreduktionen“ sei es jedoch gelungen, dies zu überkompensieren, so dass der Bereich den EBIT um 59 Prozent auf 115 Millionen Franken steigern konnte. Der Umsatz im Geschäftsfeld Netze liegt mit 265 Millionen Franken hingegen um 5 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Für das Gesamtjahr hebt das Unternehmen seinen Ausblick in Bezug auf das operative Betriebsergebnis an. Statt 320 Millionen Franken bis 340 Millionen Franken werden nun 350 Millionen Franken bis 370 Millionen Franken erwartet. jh

Aktuelles im Firmenwiki