Beim Bauen sind noch viele Kreisläufe zu schliessen

21. November 2022 13:47

Rotkreuz ZG - Beim 5. Schweizer Bauforum standen konkrete Möglichkeiten und Hürden für die Kreislaufwirtschaft im Fokus. Gebäude, so die Teilnehmenden, müssten als temporäre Ressourcenspeicher angesehen und errichtet werden. Doch noch fehlten neue Berufsbilder, rechtliche Rahmen und Zwischenlager.

Gebäude von heute sind die Rohstoffe von morgen. Das war ein zentraler Aspekt beim 5. Schweizer Bauforum zum Thema „Nachhaltiges Bauen – Nachhaltige Immobilien“ in Rotkreuz. Es wird vom Institut für Gebäudetechnik und Energie sowie vom Institut für Finanzdienstleistungen Zug, die beide zur Hochschule Luzern (HSLU) gehören, zusammen mit dem Netzwerk Nachhaltiges Bauen Schweiz veranstaltet.

Das Potenzial des sogenannten Urban Mining sei gross, betonte Ivo Angehrn, Leiter Beratung, Nachhaltigkeit und Digitalisierung bei Drees & Sommer Schweiz, laut einer Medienmitteilung der HSLU. Dabei spielten die drei Säulen der Kreislaufwirtschaft eine tragende Rolle: Bestand möglichst erhalten, Bauteile und Materialien wiederverwenden und rezyklieren sowie Neubauten kreislauffähig machen. Claudia Lüling, Architektin und Nachhaltigkeitsberaterin bei der Stuttgarter Werner Sobek AG, nannte als Beispiel die Experimentaleinheit Urban Mining & Recycling der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt im NEST

Markus Steinmann, Geschäftsführer der Senn Technology AG, hob heraus, dass viel früher als heute üblich klar sein müsse, was wie gebaut werde, um eine künftige Wiederverwertbarkeit zu gewährleisten. Als beispielhaft bezeichnete er das Experimentalprojekt HORTUS von Herzog & de Meuron in Allschwil BL.

Architekt und Jurist Oliver Streiff wies darauf hin, dass das Recht noch nicht für diese neue Baupraxis eingerichtet sei. Zwischenhändler, die Bauteile sammeln, lagern und wieder verkaufen, würden dies vereinfachen. Jürgen M. Volm, Dozent an der Hochschule für Technik Stuttgart, erinnerte daran, dass Fachpersonen ausgebildet und neue Berufsbilder geschaffen werden müssen. Ausserdem sollte ein einheitlicher Zirkularitätsindex zur Bewertung der Kreislauffähigkeit von Materialien geschaffen werden. mm

Aktuelles im Firmenwiki