Battrion verkürzt Ladezeit von E-Autos

26. April 2021 09:25

Dübendorf ZH - Die Battrion AG hat mit der Herstellung neuartiger Schnellladeelektroden begonnen. Dafür nutzt sie ein firmeneigenes Produktionsverfahren. Es verkürzt die Ladezeit von Elektroautos im Vergleich zu herkömmlichen Lithium-Ionen-Batterien erheblich.

Die 2015 gegründete Battrion AG hat in Dübendorf eine kleine Produktionsanlage aufgebaut und mit der Herstellung neuartiger Schnellladeelektroden begonnen. Sie hat eine Kapazität von 20 Megawattstunden pro Jahr. Diese Elektroden werden in einem firmeneigenen Verfahren gefertigt. Nach Firmenangaben verkürzt es die Ladezeit gegenüber Standard-Lithium-Ionen-Batterien erheblich.

So soll Strom für 400 Kilometer Reichweite statt wie bisher in 25 nun in 15 Minuten geladen werden können. „Dies ist möglich, weil die volle Ladeleistung dreimal länger anliegen kann, bevor sie reduziert wird“, erklärt Dr. Martin Ebner, Mitgründer und CTO von Battrion, einer Ausgründung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich.

Dafür verantwortlich ist die Aligned Graphite-Technologie für Lithium-Ionen-Batterien. Sie steuert die Ausrichtung der Flockengraphitpartikel in der negativen Elektrode. Deren dadurch erreichte vertikale Ausrichtung ermögliche nicht nur kürzere Ladezeiten, so Battrion. Der geringere Zellwiderstand führe auch zu mehr Leistung und weniger Wärmeentwicklung.

Die Technologie verwende kostengünstigeren, weniger verarbeiteten Flockengraphit. „Mit dem Betrieb der Anlage demonstrieren wir, wie diese Technologie eingesetzt werden kann, um den CO2-Fussabdruck von Lithium-Ionen-Batterien zu reduzieren“, wird Battrion-Mitgründer Dr. Max Kory zitiert. „Mit weniger aufbereitetem Flockengraphit lässt sich eine CO2-Reduktion von rund 10'000 Tonnen pro Gigawattstunde Batteriekapazität realisieren.“

Die Battrion-Kundschaft verwende die in Dübendorf produzierten Elektroden bereits in Zellen und Modulen, „und bald auch in Batteriepacks für Elektrofahrzeuge“, so CEO Markus Vollstedt. Der nächste Schritt sei die Hochskalierung „zur Gigawattstunden-Fähigkeit der Technologie mit führenden Zellenherstellern und Erstausrüstern in verschiedenen Märkten". mm

Aktuelles im Firmenwiki