Basel-Stadt weitet Förderung von Innovation aus

18. Januar 2024 11:49

Basel - Der Kanton Basel-Stadt erhöht seine Innovationsförderung bis 2030 auf insgesamt 67 Millionen Franken. Zu den bestehenden Programmen wie BaseLaunch und DayOne kommen neu unter anderem BaselCircular und FoodHealth hinzu.

Der Kanton Basel-Stadt erhöht seine Innovationsförderung für die Jahre bis 2030 um 42,5 Millionen auf 67,3 Millionen Franken. Das hat der Grosse Rat am 17. Januar beschlossen. Mit dem Beschluss will der Kanton fünf Programme weiterhin und vier zusätzlich unterstützen. Die Programme verteilen sich auf die drei Innovationsfelder Innovation in Life Sciences, Nachhaltige Wirtschaft und Digitale Transformation.

Bereits bisher finanziert der Kanton die Programme BaseLaunch zur Förderung von Biotech-Neugründungen und DayOne für die lokale Innovation im Schnittfeld von Life Sciences und Digital Health. Ebenfalls soll das Programm HealthTechParks für die Förderung kostengünstiger Infrastruktur für Jungunternehmen wie etwa Labore, die Kongressförderung und die Mietzinserleichterungen für Jungunternehmen weitergeführt werden.

Neu will der Kanton unter anderem das Programm BaselCircular zur Förderung der Kreislaufwirtschaft lancieren. Dafür stehen bis 2030 insgesamt 9 Millionen Franken zur Verfügung. Der Stadtkanton will die lokale Produktion und Wertschöpfung stärken und dabei auch innovative Ideen bestehender Unternehmen und Start-ups fördern. Er strebt damit eine Pionierrolle in der Schweiz an.

Das neue Programm FoodHealth will mit der Förderung von Agri- und Foodtech zur Diversifizierung der Life Sciences beitragen. Dabei soll auch mit den Nachbarkantonen zusammengearbeitet werden. Basel2037 fördert Massnahmen der Wirtschaft, mit denen das Ziel von Netto Null bis 2037 erreicht werden soll. BaselTech soll die Digitalbranche im Kanton fördern.

Kaspar Sutter begrüsst den Entscheid des kantonalen Parlaments. „Um auch künftig ein attraktiver Wirtschaftsstandort zu bleiben, richten wir unsere Standortförderung auf Innovation aus“, schreibt der zuständige Regierungsrat auf LinkedIn. ce/stk

SAQ news 21.02.2024

Tag der Schweizer Qualität 2024: Innovation – Antrieb der Schweizer Wirtschaft

Der diesjährige Tag der Schweizer Qualität findet am 23. April im Kursaal Bern statt. Er gibt Einblicke in die Welt der Schweizer Innovationsvielfalt, geprägt von Unternehmen, die kontinuierlich in Forschung, Entwicklung, neue Technologien und kreative Leistungen investieren. Zu den Referenten gehören unter anderem Prof. Dr. Roland Siegwart (Director Autonomous Systems Lab der ETH Zürich), Thomas Binggeli (CEO und Inhaber Thömus AG), die Neurowissenschaftlerin Barbara Studer und Chris Häuselmann, Präsident von SHIFT Switzerland. Mehr

SAQ goes digital mit Blockchain: Gemeinsam Richtung Zukunft! 

Seit dem 5. Februar 2024 versenden wir SAQ-Zertifikate nur noch digital via E-Mail! Ihre Vorteile: Null Sorgen um Verlust oder Beschädigung, sofortige Verfügbarkeit und einfaches Teilen online. Die Blockchain-Technologie sorgt für maximale Sicherheit. Mehr
 

Swissdamed soll in der zweiten Jahreshälfte verfügbar sein

Die Datenbank für Medtech-Produkte (swissdamed) soll in der zweiten Hälfte 2024 verfügbar sein. Darüber hat Swissmedic interessierte Verbände an einem Runden Tisch informiert. Die Datenbank muss wegen der fehlenden Anerkennung von Schweizer Medtech-Produkten durch die EU eingeführt werden. Mehr

Neues Datenschutzgesetz: Vertrauen von Mitarbeitenden und Kundschaft stärken

Ein bewusster Umgang mit den Vorgaben des neuen Datenschutzgesetzes stärkt auch das Vertrauen der Kundschaft und hilft bei einer nachhaltigen Positionierung des eigenen Unternehmens in der digitalen Welt. Die SAQ-Sektion Bern führt dazu am 27. Februar eine Veranstaltung in Lyss durch. mit Fürsprecher René Bühler. Mehr

Über Nachhaltigkeit einfach gut berichten

Kundinnen und Kunden setzen eine transparente Kommunikation über Nachhaltigkeitsbestrebungen zunehmend voraus. Welche Anforderungen gelten heute, welche Themen werden wichtiger? Welche Risiken bestehen, auch in Bezug auf Greenwashing? Die SAQ-Sektion Ostschweiz führt dazu am 13. März eine Veranstaltung in St.Gallen mit Professor André Podleisek von der OST-Fachhochschule Ostschweiz durch. Mehr
 

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki