Barry Callebaut für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

15. Juli 2019 12:14

Zürich - Barry Callebaut ist laut Sustainalytics die Nummer eins unter den industriellen Herstellern verpackter Nahrungsmittel. Der Zürcher Schokoladehersteller wurde damit für sein „Forever Chocolate“-Programm ausgezeichnet

Barry Callebaut will mit seinem Programm „Forever Chocolate“ die nachhaltige Herstellung von Schokolade zur Norm machen. Im Rahmen dieses Programms strebt das Unternehmen an, bis 2025 mehr als 500.000 Kakaobauer aus der Armut zu holen. Kinderarbeit soll aus der Produktionskette verbannt werden. Das Unternehmen will weniger CO2 ausstossen und abholzungsfrei produzieren. In den Produkten sollen nur noch nachhaltig erzeugte Zutaten verwendet werden.

Für dieses Programm wurde Barry Callebaut nun von Sustainalytics zur Nummer eins unter den industriellen Herstellern verpackter Nahrungsmittel erklärt, wie der Zürcher Schokoladehersteller auf seiner Seite schreibt. Sustainalytics hat dafür insgesamt 178 industrielle Hersteller von Nahrungsmitteln begutachtet. 

Pablo Perversi ist stolz darauf, dass die Investitionen Barry Callebauts in die Nachhaltigkeit eine solche Anerkennung erfahren. „Das ist eine gute Nachricht für Schokoladenliebhaber in aller Welt“, wird der Innovationschef des Unternehmens zitiert. 

Sustainalytics mit Sitz in Amsterdam ist darauf spezialisiert, die Nachhaltigkeit börsenkotierter Unternehmen zu bewerten. mm

Aktuelles im Firmenwiki