Barry Callebaut eröffnet Akademie in Dubai

13. Oktober 2021 10:22

Zürich/Dubai - Barry Callebaut hat am Fuss des Burj Khalifa-Gebäudes sein Chocolate Academy Center Dubai eröffnet. Es will Chocolatiers, Konditoren, Bäcker und Caterer inspirieren und weiterbilden. So soll das Gourmet-Geschäft im Nahen Osten ausgebaut werden.

Barry Callebaut hat unmittelbar am höchsten Gebäude der Welt, dem Burj Khalifa, sein neues Cholocate Academy Center Dubai feierlich in Betrieb genommen. Damit gibt es nun weltweit 25 solcher Akademien. Diese soll laut einer Medienmitteilung des Schokoladenherstellers ein Anziehungspunkt für namhafte Chocolatiers des Nahen Ostens, aber auch für gewerbliche Anwender, Confiseure, Konditoren, Bäcker und Caterer werden. Sie soll die Schokoladenbranche der Region inspirieren und weiterbilden. Präsenzkurse und Veranstaltungen finden ab diesem Monat statt.

„Der Schokoladenmarkt im Nahen Osten ist dabei, sich zu erholen“, wird Amine Mebrouki, General Manager Middle East & North Africa, zitiert. „Das Chocolate Academy Center Dubai unterstützt lokale Unternehmen dabei, die richtigen Schokoladenlösungen zu finden, um sich am Markt zu etablieren.“ An diesem neuen Zentrum führe nun im Nahen Osten kein Weg mehr vorbei – „von der Förderung von Frauen und jungen Talenten bis hin zur Unterstützung neuer Konzepte“.

An seinem neuen Standort werde die Schokoladenakademie „die Zusammenarbeit mit unseren Kunden in der wachstumsstarken Nahostregion stärken und ihnen helfen, ihr eigenes Geschmacks- und Aromaprofil zu entwickeln“, so Rogier an Sligter, Präsident EMEA (Europe, Middle East, Africa). „Initiativen wie diese tragen dazu bei, das Gourmet-Geschäft im östlichen Teil unserer Region EMEA auszubauen.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki