Bankiervereinigung informiert zum Thema Coronavirus

20. März 2020 13:51

Basel - Die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) hat eine digitale Plattform zum Thema Coronavirus eingerichtet. Dort werden Fragen von Bankkunden, Mitglieder und der Öffentlichkeit beantwortet. Insbesondere KMU bekommen Informationen über verfügbare Hilfen.

„Die aktuellen Entwicklungen infolge des Coronavirus stellen die Wirtschaft und besonders kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) vor vielfältige Herausforderungen“, leitet die SBVg eine Mitteilung zur neuen Informationsplattform der Bankiervereinigung ein. Mit ihr will die SBVg den Banken helfen, „ihrer Verantwortung als Kreditversorger der Wirtschaft“ gerecht zu werden. Von den derzeit acht Rubriken der Informationsplattform sind denn auch die drei ersten direkt den Problemen von KMU gewidmet.

Zwei Rubriken geben Auskunft darüber, wie KMU von Banken beziehungsweise vom Bund und den Kantonen unterstützt werden können. In der dritten Rubrik werden KMU gebeten, sich im Fall des Falles zunächst an ihre Hausbank zu wenden.

In den übrigen Rubriken werden Informationen zu den Aktivitäten anderer Akteure des Finanzmarkts im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erteilt. Dazu gehört die Auskunft über von der Schweizerischen Nationalbank (SNB) getroffene Massnahmen und die Einschätzung der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA), inwieweit die Banken für bevorstehende Turbulenzen gerüstet sind. Auch die Ansprechpartner der SBVg selbst können der Informationsplattform entnommen werden. hs

Aktuelles im Firmenwiki