Bankenverband bekennt sich zu verantwortungsvollem Banking

10. Mai 2021 11:29

Vaduz - Der Liechtensteinische Bankenverband hat die Prinzipien für verantwortungsvolles Bankwesen der Vereinten Nationen unterzeichnet. Damit will der Bankenverband seiner Verantwortung für einen nachhaltigen Finanzsektor nachkommen.

Der Liechtensteinische Bankenverband (LBV) bekennt sich zu seiner Verantwortung für einen nachhaltigen Finanzsektor. Der LBV habe die Principles for Responsible Banking (PRBs) der Vereinten Nationen unterzeichnet, informiert der Bankenverband in einer Mitteilung. „Als Stimme des gesamten liechtensteinischen Bankplatzes“ sieht sich der Bankenverband gut aufgestellt, um die Banken bei der Umsetzung der Prinzipien zu unterstützen.

Die von der Finanzinitiative der UNO gemeinsam mit dem weltweiten Bankensektor entwickelten Prinzipien stellen ein einheitliches Rahmenwerk für ein verantwortungsvolles Bankenwesen auf. Die definierten Richtlinien sollen den Bankensektor auf die Erfüllung der UNO-Nachhaltigkeitsziele und des Pariser Klimaabkommens von 2015 ausrichten. Der Mitteilung zufolge haben sich derzeit weltweit rund 220 Banken und 60 Organisationen zur Einhaltung der Prinzipien verpflichtet. Unter ihnen befinden sich mit der LGT, der VP Bank und Kaiser Partner drei der insgesamt elf Mitgliedsbanken des LBV.

„Banken stehen im Mittelpunkt der Nachhaltigkeit“, wird LBV-Geschäftsführer Simon Tribelhorn in der Mitteilung zitiert. „Unser Engagement bei den PRBs spiegelt unseren Fokus und den Fokus unserer Mitglieder wider, nachhaltiger zu werden und Nachhaltigkeit in alle unsere Tätigkeiten einzubeziehen, um langfristigen Mehrwert und Wachstum im Markt zu fördern und gleichzeitig einen positiven Beitrag für die Gesellschaft zu leisten.“ hs

Aktuelles im Firmenwiki