Bank Frick vergibt Stipendium für Blockchain-Studium

11. November 2022 10:35

Vaduz/Balzers - Die Bank Frick vergibt erneut ein Stipendium in der Höhe von 9800 Franken für den Studiengang Blockchain und Fintech an der Universität Liechtenstein. Interessierte können sich noch bis zum 20. November bewerben. Das Studium beginnt im Januar 2023.

Die Bank Frick vergibt auch in diesem Jahr ein Stipendium für den Zertifikatsstudiengang Blockchain und Fintech an der Universität Liechtenstein. Es beläuft sich auf 9800 Franken und ermöglicht eine kostenlose Teilnahme.

Die Universität Liechtenstein hat den Zertifikatsstudiengang Blockchain und Fintech auf Initiative der Bank Frick ins Leben gerufen. Er soll das Wissen von Teilnehmenden über die Blockchain-Technologie und ihre Auswirkungen auf neue Geschäftsmodelle vertiefen. Das Programm wird den Angaben der Universität zufolge praxisnah gestaltet und umfasst auch einen Überblick über technologische, rechtliche und steuerliche Aspekte.

Interessierte können sich einer Medienmitteilung zufolge noch bis zum 20. November mit einem Motivationsschreiben sowie einem Lebenslauf für das Stipendium bewerben. Das Studium beginnt im Januar 2023.

Die Bank Frick mit Sitz in Balzers und die Universität Liechtenstein in Vaduz arbeiten eigenen Angaben zufolge seit 2018 zusammen, um Wissen über die Blockchain-Technologie zu verbreiten und die Entwicklung eines Ökosystems weiter voranzutreiben. ssp

Aktuelles im Firmenwiki