Bank Frick vergibt neues Stipendium

25. November 2020 11:19

Vaduz - Susana Gomes aus Triesen wird kostenfrei an der Universität Liechtenstein studieren können. Ihre Teilnahme am Zertifikatsstudiengang Blockchain und FinTech wird von der Bank Frick finanziert. Die Bank kooperiert seit 2019 in diesem Bereich mit der Universität Liechtenstein.

Die Bank Frick hat der Universität Liechtenstein ein neues Stipendium im Wert von 9800 Franken vergeben, informiert die Universität Liechtenstein in einer Mitteilung. Der Betrag wird Susana Gomes aus Triesen die kostenfreie Teilnahme am Studiengang Blockchain und FinTech ermöglichen, heisst es dort weiter. Die Universität Liechtenstein hatte diesen Zertifikatsstudiengang auf Initiative der Bank Frick eingerichtet.

„Die Kooperation der Universität Liechtenstein mit Bank Frick ist seit Beginn 2019 ein absolutes Erfolgsmodell“, wird Martin Angerer, Studienleiter des Zertifikatsstudiengangs Blockchain und FinTech, in der Mitteilung zitiert. „Ausgebuchte Studiengänge sowie die hohe Nachfrage nach dem Stipendium und nach weiteren Projekten beweisen eindrucksvoll die hohe Relevanz für das Land, aber auch für die gesamte Rheintalregion.“ 

Im Studiengang Blockchain und FinTech werden anwendungsorientierte Kenntnisse zur technologischen Neugestaltung von finanzwirtschaftlichen Systemen vermittelt. Bei der Bewerbung um das Stipendium habe Gomes mit ihrem hohen Engagement und ihrer Eigenständigkeit überzeugt, schreibt die Universität. Die neue Stipendiatin studiert bereits im Bacherlor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre der Universität Liechtenstein. Zudem betreibt Gomes ein eigenes Kosmetikstudio. hs

Aktuelles im Firmenwiki