Bank Frick erweitert Handel mit Kryptowährungen

06. Mai 2022 12:09

Balzers - Bank Frick bietet Investoren neu den Handel und die Verwahrung der Kryptowährungen Coins Cardano, Polkadot und Tezos an. Damit erweitert die auf professionelle Kunden spezialisierte Bank ihr Angebot an handel- und verwahrbaren Cyberdevisen.

Bank Frick nimmt die Kryptowährungen Coins Cardano (ADA), Polkadot (DOT) und Tezos (XTZ) in ihr Angebot auf. Damit bietet das Bankhaus mit Sitz in Balzers Finanzintermediären und professionellen Kunden den Handel und die Verwahrung von weiteren Krypto-Assets neben den führenden Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) an, heisst es in einer Medienmitteilung.

Demnach findet der Handel täglich zwischen 8 und 18 Uhr „im voll regulierten Umfeld der Bank statt“. Die Kryptowerte können in Euro, Dollar und Franken bezahlt werden. Für die Verwahrung nutzt die Bank sogenannte Cold-Storage-Wallets. Das sind analoge Ablageorte, die – im Gegensatz zu Hot Wallets – nur kurzfristig während der Transaktion der Coins mit dem Internet verbunden, ansonsten offline sind. Dadurch ist die Gefahr von Hackerangriffen weitaus niedriger.

„Mit der Erweiterung um Cardano, Polkadot und Tezos bieten wir unseren Kundinnen und Kunden eine zusätzliche Möglichkeit zur Diversifikation ihrer Portfolios", wird Nicolas Marxer, Leiter Blockchain Banking bei Bank Frick, in der Medienmitteilung zitiert.

Das Bankenhaus im hundertprozentigen Besitz der Kuno-Frick-Familienstiftung bietet seit 2018 auch den Handel und die Offlineverwahrung der Kryptowährungen Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Litecoin (LTC), Ethereum (ETH), NEM (XEM), Qtum (QTUM), Stellar (XLM) und USD Coin (USDC) an. ko

Aktuelles im Firmenwiki