Bangkok baut Park an alter Bahnstrecke

30. Juni 2020 12:15

Bangkok - Die thailändische Hauptstadt eröffnet einen neuen urbanen Park, der am Standort einer alten Bahnstrecke errichtet worden ist. Der Park soll einerseits dem Wohlbefinden seiner Bewohner dienen und andererseits die Folgen des Klimawandels abschwächen.

Bangkok öffnet den Phra Pok Klao Sky Park, der auf der Bahnstrecke einer stillgelegten Hochbahn entstanden ist. Laut einem Beitrag des Weltwirtschaftsforums (WEF) dient der Park damit als Vorbild dafür, nicht mehr genutzte Gelände in Bangkok in Parks umzuwandeln.

Der Park sei zwar nicht gross, aber er sei als Katalysator für die urbane Regeneration dennoch sehr wichtig, meint Niramon Serisakul, Direktorin der Beratungsfirma Urban Design and Development Center, welche das Projekt initiiert hat. Der Park ist 8 Meter mal 280 Meter gross. Durch ihn wird es für die Anwohner leichter, Schulen, Märkte und Arbeitsplätze zu erreichen, so Niramon Serisakul.

Durch das Projekt soll aber nicht nur das Wohlbefinden der Anwohner erhöht werden. Zudem sollen dadurch die Auswirkungen des Klimawandels abgeschwächt werden. Bangkok liegt im Überschwemmungsgebiet des Flusses Chao Phraya. Laut des WEF betrachten Klimaexperten Bangkok als eine der urbanen Gegenden, die von extremen Wetterbedingungen in den kommenden Jahren besonders hart getroffen werden. Laut der Landschaftsarchitektin Kotchakorn Voraakhom, die an dem neuen Park beteiligt war, können Grünanlagen und Dachgärten die Luftverschmutzung und schädigende Emissionen reduzieren und Überflutungen abschwächen. em

Aktuelles im Firmenwiki