Balz Halter engagiert sich in neuer Stiftung

06. Juli 2020 10:21

Limmatstadt - Balz Halter, Präsident der Verwaltungsräte der Halter AG und der Limmatstadt AG, ist Vizepräsident der neuen Stiftung Baukultur Schweiz. Diese möchte unter anderem die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Bereich der Baukultur fördern.

Zweck der Stiftung Baukultur Schweiz (SBS) ist unter anderem die Stärkung des Bewusstseins für eine eine hohe Baukultur, wie aus einer Medienmitteilung der Stiftung hervorgeht. Zudem wolle sie den Dialog unter den Akteuren festigen und die „interdisziplinäre Zusammenarbeit im Bereich der Baukultur fördern“.

Präsident des Stiftungsrates ist Enrico Slongo, Stadtarchitekt der Stadt Freiburg. Neben Balz Halter, Präsident der Verwaltungsräte der Halter AG und der Limmatstadt AG, engagiert sich auch Lukas Bühlmann, ehemaliger Direktor des Raumplanungsverbandes EspaceSuisse, als Vizepräsident. Die Stiftung wird von Bund, Wirtschaft, Hochschulen und Verbänden getragen, wie aus der Mitteilung hervorgeht. Demnach garantiert das Bundesamt für Kultur eine Anschubfinanzierung bis 2024.

Die SBS legt ihren strategischen Fokus nun auf drei Aspekte: Prozesse und Verfahren, die zu hoher Baukultur führen, die Definition von Schwerpunktthemen und die Durchführung entsprechender Veranstaltungen sowie drittens die „Initiierung und Unterstützung von Projekten und Prozessen mit Modell-Charakter“, wie es von der neuen Stiftung heisst. jh

Aktuelles im Firmenwiki