BAK Economics richtet KMU Checkpoint ein

31. März 2020 13:05

Basel - BAK Economics will KMU bei der Bewältigung von Problemen im Zuge der Coronavirus-Pandemie unterstützen. Dazu hat BAK Business Consulting einen KMU Checkpoint eingerichtet. Hier können KMU auf eine kostenlose telefonische Kurzberatung zurückgreifen.

„Die gegenwärtige Corona-Krise stellt für alle eine grosse Herausforderung dar, insbesondere KMU’s sind durch den Lockdown in ihrer Existenz gefährdet“, stellt Marc Bros de Puechredon, Vorsitzender Kommunikation bei BAK Economics, in einer Mitteilung fest. Ihm zufolge sollte darauf mit einer gegenseitigen Unterstützung reagiert werden. Die Abteilung Business Consulting des Wirtschaftsforschungsinstituts bietet KMU daher eine kostenlose telefonische Kurzberatung an.

Der KMU Checkpoint will einen Beitrag dazu leisten, „dass grössere volkswirtschaftliche Schäden ausbleiben“ und „die Existenz für Unternehmen und Mitarbeitende“ sichern, heisst es auf dem Portal des KMU Checkpoints. Interessierte Unternehmen können sich durch eine rund 45 Minuten lange telefonische Kurzberatung zu Themen wie Liquiditätssicherung, Ressourcenplanung oder der Einführung von Kurzarbeit unterstützen lassen.

Die Buchung einer solchen Kurzberatung kann direkt online im KMU Checkpoint vorgenommen werden. Der Checkpoint ist in den Sprachen Deutsch und Italienisch aktiv. Die Initiative von BAK Economics wird von der Migros Bank und dem Beratungsunternemen Sketchin unterstützt. hs

Aktuelles im Firmenwiki