AXA steigt mit einem Anteil von 20 Prozent bei der Immobilienplattform newhome ein. Bild: AXA

AXA steigt bei newhome ein

23. Januar 2024 13:51

Winterthur/Zürich - AXA beteiligt sich mit einem Anteil von 20 Prozent an der Immobilienplattform newhome. Damit will die Versicherung Kunden über die Themen Wohnen und Immobilien gewinnen.

AXA steigt mit einem Anteil von 20 Prozent bei der Immobilienplattform newhome ein. „Newhome hat sich seit der Gründung 2012 zu einer schweizweit bedeutenden Immobilienplattform entwickelt“, wird Dominique Kasper, Leiter Schadenversicherungen bei der AXA, in einer entsprechenden Mitteilung von AXA zitiert. Newhome wird derzeit von 19 Kantonalbanken und rund 500 Firmen aus der Immobilienwirtschaft gehalten. Der Einstieg von AXA soll vorbehaltlich der Zustimmung der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht durch die Ausgabe von neuen Aktien realisiert werden.

Über die Beteiligung an newhome will AXA neue Kunden gewinnen: „Miete oder Kauf von Immobilien ziehen immer Versicherungsfragen nach sich“, erläutert Kasper. „Wir sind überzeugt, dass wir mit unserer Kompetenz diese Kundenbedürfnisse abdecken können.“ Newhome hat sich vorgenommen, sich als regional stärkstes Immobilienportal zu etablieren. „Wir dürfen mit der AXA die führende Schweizer Schadenversicherung in unserem Netzwerk begrüssen“, meint Johannes Hoehener, Verwaltungsratspräsident von newhome. „Die strategische Beteiligung der AXA erhöht unsere Reichweite und ist ein wesentlicher Schritt in der Umsetzung unserer Wachstumsstrategie.“ ce/hs

Die Wirtschaftsregion Winterthur im Überblick 31.01.2024

Smart Health: Sportrehabilitation 4.0

House of Winterthur lädt am Dienstag, dem 27. Februar, von 11 bis 13.30 Uhr zum Smart Health-Anlass in das Departement Gesundheit der ZHAW ein. Prof. Dr. Eveline Graf und Michelle Haas zeigen den ExerCube, einen immersiven Trainingswürfel, welcher für die Sportrehabilitation eingesetzt wird. Mehr

Aktuelles im Firmenwiki