Ariane fliegt mit RUAG Space ins All

21. November 2019 10:18

Zürich/Emmen LU - Die europäische Rakete Ariane fliegt am Freitag zum 250. Mal in den Weltraum. Mit an Bord sind Kommunikationssatelliten, welche mit Nutzlastverkleidung von RUAG Space ausgestattet sind. Diese stellt der Zürcher Raumfahrtkonzern in Emmen her.

Die Trägerrakete Ariane soll am Freitag vom Guyana Space Center in Kourou, Französisch-Guayana abheben. Sie wird zwei Kommunikationssatelliten ins All befördern. Ein Inmarsat-Satellit wird die Breitbandkonnektivität in Europa, dem Mittleren Osten sowie Asien verbessern. Der andere Satellit wird im Auftrag der ägyptischen Regierung ins All gesendet.

Die beiden Satelliten werden mit Nutzlastverkleidung vom Zürcher Raumfahrtkonzern RUAG Space umgeben sein, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Diese schützt die Satelliten vor dem Start vor Wind und Wetter sowie während des Flugs vor Lärm und Reibungshitze. In 120 Kilometer Flughöhe wird die Nutzlastverkleidung abgeworfen. RUAG Space stellt die Nutzlastverkleidung an seinem Standort in Emmen her. Neben der Nutzlastverkleidung liefert RUAG Space mit dem Bordcomputer auch „das Gehirn der Rakete“, heisst es.

RUAG Space ist eigenen Angaben zufolge der führende Zulieferer für die Raumfahrt in Europa. Seine Nutzlastverkleidungen und Bordcomputer werden bereits seit 40 Jahren für Ariane eingesetzt. Die Rakete fliegt am Freitag zum 250. Mal ins All.  ssp

Aktuelles im Firmenwiki