Arbeitskräfte aus Drittstaaten dürfen wieder einreisen

24. Juni 2020 14:01

Bern - Der Bundesrat hebt die aufgrund der Corona-Krise eingeführten Einschränkungen bei der Zulassung von Arbeitskräften auf. Ab dem 6. Juli dürfen auch Arbeitskräfte aus Drittstaaten wieder in die Schweiz kommen.

Der Bundesrat hat einen weiteren Lockerungsschritt bei den Corona-Massnahmen beschlossen. Er hebt ab dem 6. Juli Einschränkungen bei der Arbeitskräftezulassung für Staaten ausserhalb von EU und EFTA auf.

Wie vor der Corona-Krise werden Bewilligungen für Arbeitskräfte aus Drittstaaten im Rahmen des Kontingentsystems erteilt, wie das Staatssekretariat für Migration in einer Mitteilung schreibt. Damit sollen etwa Zulassungen zur Erwerbstätigkeit im Tourismus- oder Kulturbereich wieder ermöglicht werden.

Auch die Einschränkungen für nichterwerbstätige Personen wie etwa Rentner werden aufgehoben. Allerdings wird es Drittstaatsangehörigen noch nicht möglich sein, für Ferien in die Schweiz zu reisen.

Mit EU/EFTA-Staaten sowie dem Vereinigten Königreich gilt bereits seit dem 15. Juni wieder die volle Personenfreizügigkeit. ssp

Aktuelles im Firmenwiki