Arbeiten an Limmattalbahn gehen weiter

02. April 2020 13:39

Dietikon ZH - Während der Corona-Krise ist kein Baustopp vorgesehen. Daher laufen auch die Arbeiten an der Limmattalbahn weiter, unter entsprechenden Massnahmen zum Schutz der Arbeitenden. Nun wurde das Bauprogramm bis Juni vorgestellt.

Die Limmattalbahn AG plant bis Juni zahlreiche weitere Arbeiten, wie es in einer Mitteilung heisst. So erfolgt in Dietikon am Bahnhof der Aushub für die neue Personenunterführung. Zudem sind weitere Arbeiten im Niederfeld und beim Bunkerknoten geplant, bevor in den Sommerferien die Intensivbauphase im Zentrum von Dietikon beginnt. In Schlieren sind in den kommenden Monaten Massnahmen auf der Nordseite der Badenerstrasse im Bereich Reitmen und eine Verlegung der Baustelle in der Spitalstrasse auf die Südseite vorgesehen. „Anfang Juni soll der Bau der Tunneldecke des Färberhüslitunnels abgeschlossen werden“, so die Limmattalbahn AG.

In Urdorf werden die Autobahnein- und -ausfahrten Urdorf Nord ebenso verbreitert wie die Überführung Bernstrasse. Im Mai beginnt zudem der Strassenbau in der Luberzen. In Spreitenbach stehen Arbeiten in den Bereichen Werkleitungen, Strassenbau und Gleisbau auf der Agenda. Die Unterführung Pfadackerstrasse wird bis Ende Juni abgebrochen und neu erstellt. Zudem stehen noch bis Oktober Arbeiten gegenüber des Bahnhofs Killwangen-Spreitenbach an. jh

Aktuelles im Firmenwiki