Apple soll Zürcher Start-up Fashwell gekauft haben

09. August 2019 12:10

Zürich - Apple soll das Zürcher Jungunternehmen Fashwell übernommen haben. Dies vermutet das Magazin „MacRumors“. Fashwell bietet ein Suchwerkzeug an, das Produkte in Bildern erkennen soll.

Apple soll das Zürcher Jungunternehmen Fashwell übernommen haben, wie mehrere Medien berichten. Die Information stammt ursprünglich vom dem auf Apple spezialisierten Magazin „MacRumors“. Nach Recherchen des Magazins arbeiten CEO, CTO und CSO des Jungunternehmens seit Anfang Jahr bei Apple. Auf der Plattform LinkedIn geben sie dabei die San Francisco Bay Area als Standort an, wo auch Apple ansässig ist. Laut dem Magazin haben ausserdem fünf von sechs weiteren ehemaligen Fashwell-Mitarbeitern zu Apple gewechselt.

Der Briefkasten von Fashwell befindet sich neu auch nicht mehr an der Zürcher Stauffacherstrasse. Das Unternehmen wird neu von der Anwaltskanzlei Walder Wyss vertreten. Laut der Branchenplattform inside-it.ch wurde diese Kanzlei in der Vergangenheit öfter mit Apple in Verbindung gebracht.

Fashwell bietet ein Suchwerkzeug an, das Produkte in Bildern erkennen soll. Wenn Nutzer etwa ein Kleidungstück mit der App fotografieren, findet eine intelligente Software ähnliche Artikel in Online-Geschäften. „MacRumors“ vermutet, dass die Technologie künftig im Online-Store von Apple zum Einsatz kommen könnte. ssp

Aktuelles im Firmenwiki