An den Grenzen zu Italien wird weiter kontrolliert

02. Juni 2020 15:22

Bern - Italien will seine Grenzen am Mittwoch öffnen. Der Bundesrat hält dennoch an den Einreisebeschränkungen für Italiener fest. Schweizerinnen und Schweizer dürfen allerdings nach Italien reisen und können ungehindert wieder zurückkommen.

Italien hat seine Einreisebeschränkungen für Bürger des Schengen-Raums einseitig auf Mittwoch aufgehoben. Wie der Bundesrat mitteilt, ist es aus seiner Sicht noch zu früh, die Grenzen zum südlichen Nachbarland wieder zu öffnen. Er hält deshalb an den Einreisebeschränkungen für Italienerinnen und Italiener fest. Die Kontrollen an den Grenzübergängen sollen intensiviert werden. Der Bundesrat will die Einschränkungen nur in Absprache mit den anderen Nachbarländern Italiens aufheben.

Umgekehrt dürfen Bürgerinnen und Bürger der Schweiz und Liechtensteins und sowie legal in der Schweiz lebende Ausländer nach Italien reisen und ohne Weiteres in die Schweiz zurückkehren. Auch die Durchreise durch die Schweiz ist erlaubt. Der Einkaufstourismus bleibt dagegen verboten.

Die Grenzen zu Deutschland, Frankreich und Österreich werden voraussichtlich am 15. Juni wieder geöffnet. stk

Aktuelles im Firmenwiki