AMAG beteiligt sich an der ETH Mobilitätsinitiative

10. November 2020 14:42

Zürich - AMAG beteiligt sich an der Mobilitätsinitiative, welche die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH) mit den SBB lanciert hat. Die Partner wollen einen international führenden Forschungsstandort zum Thema Mobilität aufbauen. 

Die ETH und die SBB wollen in der Schweiz einen international führenden Forschungsstandort zu Fragen rund um die zukünftigen Herausforderungen in der Mobilität aufbauen. AMAG ist nun der erste Partner aus der Automobilbranche, der sich an dieser Initiative beteiligt. AMAG, die ETH und die ETH Foundation haben nun einen Vertrag über eine zehnjährige Partnerschaft unterzeichnet.

Die Mobilität werde sich in den kommenden Jahren wesentlich verändern, wird AMAG-CEO Morten Hannesbo in einer Mitteilung seines Unternehmens zitiert. „Die Mobilitätsinitiative der ETH ist deshalb wichtig für den Wirtschaftsstandort Schweiz, um innovative und zukunftsfähige Mobilitätslösungen zu entwickeln.“

Die Partnerschaft sieht gemeinsame Projekte der ETH und der Förderpartner aus der Wirtschaft vor, mit denen die Forschung enger mit der Praxis verbunden werden soll. Die ETH sieht den Aufbau eines ETH-Mobilitäts-Center vor. Weitere Förderpartner sind willkommen. stk

Aktuelles im Firmenwiki