AKB Green Hypothek finanziert Klimabauten

03. Mai 2022 11:18

Aarau - Die Aargauische Kantonalbank (AKB) bietet neu Zinsvergünstigungen für alle beheizten und gekühlten Liegenschaften. Die Green Hypothek der AKB wird von privaten auch auf Geschäfts- und Gewerbeobjekte ausgedehnt.

Die Aargauische Kantonalbank (AKB) weitet ihr Hypothekarprodukt auf alle umweltfreundliche nLiegenschaften aus. Seit dem 2. Mai finanziert sie laut Medienmitteilung neben selbst genutzten Wohnobjekten auch sämtliche thermoregulierten Renditeliegenschaften sowie Geschäfts- und Gewerbeobjekte mit der zertifizierten AKB Green Hypothek. Das ist aus Sicht der Kantonalbank besonders für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) interessant. „Mit der Produktausweitung auf Geschäfts- und Gewerbeobjekte bieten wir nun auch für KMU eine nachhaltige, attraktive Finanzierungslösung an“, wird Patrick Küng, Bereichsleiter Firmenkunden & Institutional Banking bei der AKB, zitiert.

Mit der AKB Green Hypothek fördere die AKB die umweltverträgliche Bautätigkeit und unterstütze auf diesem Weg die Reduktion der Treibhausgasemissionen von Gebäuden, heisst es in der Mitteilung der Kantonalbank. Die AKB Green Hypothek bietet bei Laufzeiten von zwei bis zehn Jahren einen deutlichen Zinsvorteil gegenüber den Standardzinssätzen von üblichen Festhypotheken. Die AKB wird voraussichtlich im Verlaufe des Jahres einen weiteren Green Bond zur Finanzierung der AKB Green Hypothek lancieren.

Im Bericht über die Wirkung vom Green Bond heisst es, 2020 und 2021 sei mit dem nachhaltigen Hypothekarangebot für selbst genutztes Wohneigentum eine Reduktion von rund 490 Tonnen CO2 erreicht worden. Das entspreche den jährlichen CO2-Emissionen von rund 393 neuen, handelsüblichen Personenwagen. gba 

Aktuelles im Firmenwiki