Aequitec erhält Fremdkapital

03. März 2021 09:48

Zürich - Das Jungunternehmen Aequitec hat eine erste Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen des Engagements der F10 Investment AG sind weitere Privatinvestoren hinzugekommen. Aequitec digitalisiert Geschäftsprozesse.

Aequitec hat neue Investoren für sein digitales Werkzeug gefunden, mit dem KMU ihre Aktionärsversammlungen effizient abwickeln können. Gleichzeitig soll es alle Compliance-Regeln und Sicherheitsstandards einhalten. Dafür werden Aktienregister vom Papier in eine Softwareanwendung überführt. Mit dieser App sollen Verantwortliche Unternehmensprozesse immer exakt entsprechend der Eigentümerstruktur abwickeln können. 

Aequitec wurde 2020 von erfahrenen Akteuren gegründet. Hauptgesellschafter sind der Schweizer Start-up-Inkubator F10 sowie dessen Mitglieder SIX Group und Generali Versicherung. „Wir bei F10 Investment möchten die Firmen, in die wir investieren, von Anfang an professionell aufgestellt sehen“, wird Geschäftsführer James Sanders auf startupticker.ch zitiert. „Daher ermutigen wir unsere Investoren, frühzeitig eine professionelle Lösung wie Aequitec zu nutzen.“

Zudem hat sich das Schweizer Unternehmen Deon Digital an Aequitec beteiligt. In einem Podcast der „Handelszeitung“ vom Oktober 2020, in dem die App vorgestellt wird, bezeichnet CEO und Mitgründer Johannes Schneebacher Deon Digital als „unser Mutterunternehmen“.

„Das Vertrauen unserer Investoren in unsere Lösung zeigt, dass das Thema Corporate Governance weiter an Bedeutung gewinnt“, wird Schneebacher auf startupticker.ch zitiert. „Unsere Plattform fördert die notwendige Digitalisierung von Unternehmen und die Kapitalbeteiligung durch unsere Investoren ist eine Bestätigung dafür.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki