Älteste Seewiserin wurde gefällt

24. März 2020 13:01

Seewis GR - Die älteste Seewiserin ist 220 Jahre alt geworden, eine Fichte von knapp 48 Metern Höhe. Nun musst sie aus Sicherheitsgründen gefällt werden, wie aus einem Bericht in der neuen Ausgabe der „Gipfel Zeitung“ hervorgeht.

Die Fichte hat am Alpweg hinter dem Ganda-Parkplatz gestanden. Mit 47,30 Metern war sie einer der höchsten Bäume der Gemeinde. Seit Jahren war sie geschwächt, nun wurde sie von Jordan Crameri gefält. Der Forstwartlernende ist der jüngste Mitarbeiter der Forst- und Werkgruppe Seewis. Die aktuelle Ausgabe der „Gipfel Zeitung“, seit Dienstag auf der Internetseite zugänglich und am Mittwoch in den Briefkästen der Abonnenten, zeigt die letzten Bilder des Baumes. Wer die letzten Augenblicke des Baumes im Video sehen möchte, kann es sich auf YouTube anschauen. 

Die aktuelle Ausgabe gibt unter anderem auch Ratschläge an Gewerbetreibende für den Umgang mit den Herausforderungen der Corona-Krise und zeigt Bilder Daniela Glausers vom winterlichen Davosersee. Peter Philipp, seit 15 Jahren CEO des Spitals Schiers, erläutert im Interview, wie wir mit der Corona-Pandemie umgehen sollten. pd

Aktuelles im Firmenwiki