Adelboden setzt für Digitalisierung auf Myni Gmeind

25. Februar 2020 13:44

Adelboden/Bern - Adelboden hat mit dem Verein Myni Gmeind Projekte umgesetzt, mit denen die Gemeinde digital Anschluss an die Ballungszentren finden soll. Dazu gehören die Ausrüstung eines Coworking Spaces mit der Technik für Videokonferenzen und eine App der Post für Lokalnachrichten. 

Der Verein Myni Gmeind unterstützt Gemeinden und Regionen bei der Nutzung digitaler Technologien, mit denen sie ihre Dienstleistungen für ihre Einwohner verbessern können. Hinter dem 2018 gegründeten Verein mit Sitz in Bern stehen Unternehmen wie Cisco, die Post und Swisscom, aber auch der Energieversorger BKW. Seit Anfang des Jahres ist der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) Partner des Vereins. 

Die Gemeinde Adelboden hat mit Myni Gmeind bereits konkrete Projekte umgesetzt, wie ein Artikel in der aktuellen Ausgabe der SGV-Zeitschrift „Schweizer Gemeinde“ zeigt. So wurde das Coworking Mountain Lab mit modernster Videotechnologie von Cisco ausgestattet. Diese soll auch erlauben, dass Arbeitspendler aus Adelboden einen Teil ihrer Arbeitszeit auch im Heimatort verbringen können. Denkbar seien auch Video-Sprechstunden von Ärzten im Unterland. Seit Herbst nutzt Adelboden ausserdem die App My Local Services der Schweizer Post. Die App stellt aktuelle Informationen zu Adelboden zur Verfügung. 

Die Zusammenarbeit nutzt sowohl Adelboden als auch dem Verein Myni Gmeind. „Wir können mit unserem vielseitigen Know-how und mit innovativen Serviceleistungen zum Erfolg beitragen“, wird Alexander Sollberger, Vorstandsmitglied des Vereins, im Artikel zitiert. „Gleichzeitig lernen wir die Bedürfnisse der Gemeinden besser kennen.“ stk

Aktuelles im Firmenwiki