Adecco legt Modis mit AKKA Technologies zusammen

29. Juli 2021 10:19

Zürich - Die Adecco Group AG kauft AKKA Technologies für 2 Milliarden Euro. Der Zürcher Personaldienstleister will AKKA mit seiner Tochtergesellschaft Modis zusammenlegen und damit marktführend bei Fachpersonal für Technik und Forschung werden.

Die Adecco Group AG übernimmt AKKA Technologies. Transaktionspreis und Unternehmenswert liegen bei 2 Milliarden Euro, heisst es in einer Medienmitteilung. Der Züricher Personaldienstleister will den belgisch-französischen Konzern für Ingenieur- und Technikberatung mit seiner eigenen Tech-Marke Modis zu AKKA Technologies & Modis zusammenlegen.

AKKA Technologies & Modis soll ein global führender Personaldienstleister für Kunden aus den Industriebranchen Mobilität, Software und Technologie werden, die ihre Fertigungsprozesse digitalisieren wollen und Unterstützung bei der Realisierung der Industrie 4.0 benötigen. Dabei helfen sollen die 50‘000 Ingenieure und Digitalexperten, über die beide Unternehmen insgesamt verfügen. 

„Zusammen mit unseren globalen Säulen Arbeitskraft und Nachwuchslösungen schaffen wir einen globalen Marktführer im Bereich Technologie und digitales Engineering“, wird Alain Dehaze, CEO der Adecco Group, in der Medienmitteilung zitiert. 

Präsident des kombinierten Unternehmens wird laut Medienmitteilung Modis-Präsident Jan Gupta. „Gemeinsam werden wir modernste Hightech-Lösungen durch sehr erfahrene Ingenieure und Digitalexperten anbieten“, wird er in der Medienmitteilung zitiert.

Der Vorsitzende und CEO von AKKA Technologies, Mauro Ricci, wird zum Sonderberater des CEO der Adecco Group ernannt. Jean-Franck Ricci soll Vorsitzender des Kundenbeirats des kombinierten Unternehmens AKKA Technologies & Modis werden.

Die Adecco-Gruppe erwartet eine Margensteigerung und einen Gewinn je Aktie im ersten Jahr sowie einen positiven Geschäftswertbeitrag im dritten Jahr. Vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen soll die Übernahme im ersten Halbjahr 2022 abgeschlossen sein. ko

Aktuelles im Firmenwiki