Acronis will ein neues Cyber Protection Operation Center in Schaffhausen eröffnen. Bild: zVg/Acronis

Acronis eröffnet neues Zentrum für Cybersicherheit

03. August 2020 10:38

Schaffhausen - Die Softwarefirma Acronis stärkt ihr Angebot im Bereich Cybersicherheit. Dafür will sie ein neues Cyber Protection Operation Center in Schaffhausen eröffnen. Dieses soll Lösungen für den Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika hervorbringen.

Acronis will in Schaffhausen ein neues Cyber Protection Operation Center (CPOC) eröffnen, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Dieses soll den Angaben zufolge als Kommandozentrale für den Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika dienen.

Das von den Experten im CPOC generierte Fachwissen soll Entwicklern von Acronis helfen, neue Lösungen zu entwickeln. Das CPOC wird beispielsweise tägliche Alarmmeldungen über neue Cyber-Bedrohungen und Naturkatastrophen ausgeben sowie neue Schutzpläne für Kunden definieren. Ausserdem wird es relevante Software auf Schwachstellen analysieren und verifizieren.

Für Unternehmen sei es heute unerlässlich, Bedrohungen frühzeitig zu erkennen, um umgehend und angemessen auf diese reagieren zu können, erklärt Candid Wüest, der Leiter des neuen CPOC.

Acronis wurde 2003 in Singapur gegründet und hat seit 2008 seinen Sitz in Schaffhausen. Das Unternehmen entwickelt verschiedene Lösungen im Bereich Cybersicherheit. Insgesamt sind mehr als 1500 Mitarbeiter in 18 Ländern für Acronis tätig. Lösungen von Acronis werden derweil von mehr als 5,5 Millionen Verbrauchern und 500‘000 Unternehmen eingesetzt. Auch Google setzt bei seinem Anti-Virus-Programm VirusTotal auf das Fachwissen von Acronis. ssp

Aktuelles im Firmenwiki