Abfallverwertung soll dekarbonisiert werden

15. November 2022 12:33

Bern/Zaventem - Der Verband der Betreiber von Anlagen zur Abfallverwertung in der Schweiz (VBSA) will die Schweizer Abfallverwertung dekarbonisieren. Dazu spannt der VBSA mit Tree Energy Solutions zusammen. Die belgische Firma wird Schweizer CO2 zur Herstellung von grünem Gas nutzen.

Der VBSA spannt für die Dekarbonisierung von Kehrichtverwertungsanlagen in der Schweiz mit Tree Energy Solutions (TES) zusammen, informieren die beiden Partner in einer Mitteilung. Die auf grünen Wasserstoff, grünes Methangas und grünen Strom spezialisierte Firma mit Sitz im belgischen Zaventem will das in der Schweizer Abfallverbrennung entstehende CO2 zur Herstellung von Methangas nutzen. Nicht verwertetes CO2 soll eingelagert (sequestriert) werden.

Derzeit arbeitet TES an einem rund 1000 Kilometer langen Transportnetz durch Deutschland, das den firmeneigenen Hub in Wilhelmshaven mit mehreren Industriestandorten verbindet. Strategisch wichtige Standorte in der Schweiz könnten an diese Infrastruktur per Zug oder mittels einer Pipeline angeschlossen werden, heisst es in der Mitteilung. „Die Zusammenarbeit zwischen TES und der VBSA wird die beschleunigte Dekarbonisierung der Schweiz unterstützen, indem eine klare Transportstrategie für die 29 Müllverbrennungsanlagen definiert wird, die den Weg für die Anbindung der Schweizer Industrie an eine grössere europäische CO2-Infrastruktur ebnen wird“, wird Rafael Löhrer, Business Development Schweiz TES, dort zitiert. 

Schweizer Kehrichtverwertungsanlagen emittieren jährlich rund 4 Millionen Tonnen CO2. „Mit der Dekarbonisierung unserer Kehrichtverwertungsanlagen betreten wir Neuland“, erläutert Robin Quartier in der Mitteilung. Für den Direktor des VBSA ist der Abtransport des Klimagases „eine besondere Herausforderung“ für die „bis spätestens 2050“ eine „zuverlässige Infrastruktur“ geschaffen werden muss. „Ich freue mich, dass TES ihre Expertise in diesen Prozess einbringen wird“, so Quartier. hs 

SAQ news 17.11.2022

Webinar: Digitalisierung in den Unternehmen - erst verstehen, dann machen

Die SAQ-Sektion Waadt lädt am 23. November zu einem Webinar über die digitale Transformation und die Folgen für Unternehmen ein. Dabei geht es unter anderem um das Potenzial auf den verschiedenen Stufen innerhalb des Unternehmens, die möglichen Baustellen sowie um die Bewertung der digitalen Reife von Firmen. Mehr

Veranstaltung: Ausstrahlung, Auftritt, Ausdruck - Einfacher, direkter und emotionaler reden und präsentieren

Die SAQ-Sektion Ostschweiz lädt am 23. November zu einer Veranstaltung bei Bauwerk Parkett in St.Margrethen. Dabei geht es um den erfolgreichen Auftritt bei Referaten, Besprechungen und Ausbildungen. Christian Eggenberger, Europameister in der deutschen Stegreifrede, Lehrer, Erwachsenenbildner, gibt dabei wichtige Hinweise und Tricks mit. Mehr

Veranstaltung: Health Excellence - Kompetenz, Menschlichkeit und Wohlbefinden

Die SAQ-Sektion Basel Regio lädt am 24. November zu einer Veranstaltung bei der Reha Rheinfelden. Sie geht darauf ein, wie Führungs- und Denkmodelle die Gesundheitsbranche erfolgreich auf dem Weg der kontinuierlichen Verbesserung unterstützen können. Mehr

Webinar/Veranstaltung: Energierisiken in Unternehmen

Die SAQ-Sektion Zentralschweiz lädt am 2. Dezember zu einer hybriden Veranstaltung zu den Energierisiken in Unternehmen ein. Sie findet bei Siemens Smart Infrastructure in Zug und digital statt. Dabei geht es um Themen wie Versorgungssicherheit, Notfallszenarien und Notmassnahmen. Mittel- und langfristige Massnahmen zur Steigerung der eigenen Energieeffizienz und zur Reduktion des eigenen Energieverbrauchs. Mehr

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki