ABB kauft deutsche PowerTech Converter

19. September 2022 13:49

Zürich/Berlin - ABB kauft die in Berlin ansässige RCP-Tochter PowerTech Converter auf. Die Firma ist auf Systeme zur Bordnetzversorgung von Trams und Metros spezialisiert. Die Übernahme dient dem Ausbau des Angebots von Bordnetzumrichtern im Geschäftsbereich Antriebstechnik von ABB.

ABB übernimmt PowerTech Converter (PTC) von der Beteiligungsgesellschaft RCP, informiert ABB in einer Mitteilung. Das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von rund 60 Millionen Dollar verfügt neben dem Hauptsitz in Berlin über zwei Standorte im bayrischen Holzkirchen und in Mount Olive in den USA. PowerTech Converter ist auf Systeme zur Bordnetzversorgung von Trams und Metros spezialisiert. Kaufpreis und weitere finanzielle Details der noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Behörden stehenden Transaktion werden nicht kommuniziert. 

PowerTech Converter wird in die Division Traction von ABB integriert. „Das moderne Produktportfolio von PTC, zu dem auch PowerBriX mit Siliziumkarbid (SiC)-Technologie gehört, ergänzt unser bestehendes Angebot perfekt“, wird Divisionsleiter Edgar Keller in der Mitteilung zitiert. „Mit ihnen wird die Division Traction über eines der umfassendsten Produktportfolios im Bereich der Bordnetzumrichter verfügen.“

Hilfsbetriebeumrichter, wie sie PTC anbietet, werden in Schienenfahrzeugen bei der Stromversorgung von Systemen wie Klimaanlage, Beleuchtung, Sicherheitstechnik und Schliessautomatik eingesetzt. ABB setzt darauf, ihre Stellung im Bahnsegment mit der Übernahme von PTC weiter zu stärken. „Dank der Transaktion sind wir besser positioniert, um die Wachstumschancen zu nutzen, die sich uns durch die steigende Nachfrage nach nachhaltigen Verkehrslösungen eröffnen“, erläutert Tarak Mehta, Leiter des ABB-Geschäftsbereichs Antriebstechnik. hs

swiss export news 28.09.2022

Business Family Forum: Worauf es ankommt – Familienunternehmen professionell in die Zukunft führen

Wie gestaltet man eine Familienkultur, welche die nächste Generation motiviert, sich künftig im Unternehmen einzubringen? Wie können familieninterne Talente erkannt und befähigt werden, eine Funktion im Betrieb zu bekleiden? Wie können sich Familienunternehmen als attraktive Arbeitgeber für qualifizierte Mitarbeitende differenzieren und positionieren? Auf diese und weitere Fragen geht das Business Family Forum am 3. November bei der G.BOPP + Co. AG in Zürich ein. Mehr
 

Webinar: Das neue Schweizer Datenschutzgesetz – wie die Umsetzung gelingen kann

Mit dem Inkrafttreten des revidierten Datenschutzgesetzes (DSG) wird sich das Schweizer Datenschutzrecht der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) annähern. Einige Unterschiede werden jedoch bestehen bleiben. Im Webinar am 26. Oktober zeigen wir die wichtigsten Unterschiede zur DSGVO auf, gehen näher auf die neuen Anforderungen gemäss DSG und Verordnung ein und vermitteln praktische Hinweise zur Umsetzung. Mehr

Best Practice: Aus Innovationen Realitäten machen

In unsicheren Zeiten sind Unternehmen, die sich anzupassen verstehen, gegenüber anderen im Vorteil. Wie es gehen kann, zeigt die Best Practice Fachveranstaltung von swiss export am 27. Oktober bei der Gerelli AG Die Rösterei in Frauenfeld. Referentinnen und Referenten wie Béatrice Conde-Petit, Food Safety Officer Bühler Group, und Gerelli-Geschäftsführer Raphael Weiss teilen dabei ihre Erfahrungen. Mehr

Unser Jahrespartner


DHL Freight bietet jetzt Online-Angebote für internationale Lkw Sammelgutsendungen über die digitale Versandplattform „Saloodo!“ an. So wird Spedition für Sie einfacher und bequemer als je zuvor. Einfach Angebot anfordern, registrieren, bestätigen, buchen und bezahlen. Geben Sie einfach die Details Ihres Strassengütertransports ein und Sie erhalten umgehend ein Angebot von DHL Freight.





Die SERV versichert Exportgeschäfte von Schweizer Unternehmen gegen Zahlungsausfall und hilft diesen Unternehmen attraktive Zahlungsbedingungen anzubieten.

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki