ABB investiert in Ladeinfrastruktur

24. Juli 2020 14:10

Zürich - ABB investiert in einen neuen Standort in Italien. Mit 30 Millionen Dollar soll das globale Produktionszentrum für Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge entstehen. Das Projekt umfasst auch eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung.

Ladestationen von ABB sollen ab Ende 2021 aus San Giovanni Valdarno in Italien kommen. Jetzt wurde dort der Grundstein für die 16‘000 Quadratmeter grosse Einrichtung gelegt, die der Anbieter von Mobilitätslösungen in einer Medienmitteilung als globales Kompetenz- und Produktionszentrum bezeichnet. Die dafür notwendigen Investitionen haben ein Volumen von 30 Millionen Dollar. ABB investiert schon 10 Millionen Dollar in einen nachhaltigen Hauptsitz sowie Forschungs- und Entwicklungsstandort für die weltweiten Aktivitäten im Bereich der Elektromobilität in den Niederlanden. Er befindet sich auf dem Campus der Technischen Universität Delft in Heertjeslaan und soll noch in diesem Jahr offiziell eröffnet werden. 

Bei der Grundsteinlegung in San Giovanni Valdarno sagte Giampiero Frisio, Leiter der Division Smart Power von ABB: „Wir setzen heute einen wichtigen Meilenstein für unser Elektromobilitätsgeschäft. ABB treibt den Fortschritt in diesem Sektor schon seit mehr als zehn Jahren entschlossen voran. Mit diesem hochmodernen Standort tragen wir erheblich dazu bei, den weltweiten Übergang zur emissionsfreien Elektromobilität zu beschleunigen.“

Das neue Werk in der Provinz Arezzo in der Toskana soll die gesamte ABB-Palette an Gleichstromladestationen für Elektrofahrzeuge herstellen. Diese reicht von Heimladestationen bis zu Ladestationen an öffentlichen Plätzen und für den städtischen Nahverkehr. Zu der neuen Anlage gehört auch ein eigener 3200 Quadratmeter grosser Bereich für Forschung und Entwicklung. Schwerpunktmässig sollen neue Prototypen entwickelt werden und Werkzeuge für das Lebenszyklusmanagement der Produkte. Um dem eigenen Nachhaltigkeitsanspruch zu genügen, werden erneuerbare Energiequellen genutzt wie Solaranlagen auf dem Dach, ein  optimiertes Heiz- und Kühlsystem und die Einführung einer Elektroautoflotte für Mitarbeitende, Logistik-, Vertriebs- und Serviceteams. gba

Aktuelles im Firmenwiki