Schulhaus Kalktarren erhält neue Haustechnik

Die elektronischen Hilfsmittel in Schulen müssen laufend erneuert werden, um mit der technologischen Entwicklung mitzuhalten, erklärt die Stadt Schlieren in einer Mitteilung. Nun muss die Haustechnik und die Beleuchtung im Schulhaus Kalktarren erneuert werden. Dafür hat der Stadtrat einen Kredit für die gebundene Ausgabe von 2,9 Millionen Franken bewilligt.

Wie einer Aufstellung zu entnehmen ist, werden damit die Haupt- und Unterverteilung von Stark- und Schwachstrom ebenso erneuert wie die Zuleitungen zu den Unterverteilungen und die LED-Beleuchtung in Schul- und Nebenzimmern, Korridoren und Kindergärten. Die Universelle Kommunikationsverkabelung (UKV) wird modernisiert und das Deckensystem ersetzt.

Von der Gesamtsumme fliessen 1,5 Millionen Franken ins Budget 2018, weitere jeweils 700.000 Franken werden 2019 beziehungsweise 2020 verbucht. Die Arbeiten werden während des laufenden Schulbetriebes und insbesondere der Schulferien über zwei Jahre durchgeführt. Mit der Maneth Stiefel AG (Elektroplanung) hat auch ein Schlieremer Unternehmen einen Auftrag für die anfallenden Arbeiten erhalten. jh