Rieter digitalisiert Spinnereien

In Spinnereien sind kurze Reaktionszeiten für die Verbesserung der Maschineneffizienz entscheidend, erklärt Rieter in einer Medienmitteilung. Das Unternehmen aus der Greater Zurich Area hat nun eine App lanciert, welche Mitarbeitenden helfen soll, die Produktion besser zu überwachen. Der Nutzer kann etwa Grenzwerte für Produktion, Qualität oder Energie einstellen. Werden diese überschritten, wird er über eine Alarmfunktion auf dem Mobiltelefon benachrichtigt. So können rasch angemessene Massnahmen ergriffen werden.

Eine sogenannte Cockpit-Funktion bietet zudem eine Übersicht über die aktuelle Produktionseffizienz aller Rieter-Maschinen, von der Faservorbereitung bis zum Endspinnen. Insgesamt soll die App dem Spinnereipersonal helfen, alle wichtige Spinnereidaten in Echtzeit zu überwachen und so die Effizienz im Betrieb zu steigern.

Rieter gilt als ein weltweit führender Anbieter von Systemen für die Kurzstapelfaser-Spinnerei. Das Unternehmen entwickelt und fertigt Maschinen, Systeme und Komponenten für die Verarbeitung von Naturfasern und synthetischen Fasern sowie deren Mischungen zu Garnen. Es ist mit 18 Produktionsstandorten in zehn Ländern vertreten. ssp