Repower und Swiss Prime Site bauen Ladenetzwerk aus

Derzeit verfügt das von der Repower AG aufgebaute Ladenetzwerk Plug’n Roll europaweit über rund 17.000 Ladepunkte, informiert das Bündner Energieunternehmen in der entsprechenden Mitteilung. Die Schweizer Ladestationen des Netzwerks halten dabei ausschliesslich Strom aus erneuerbaren Energiequellen bereit. 

Per Ende Juni sollen in der Deutschschweiz elf neue Plug’n Roll-Stationen bereitgestellt sein. Dafür konnte Repower Swiss Prime Site Immobilien als Partner gewinnen. „Die Integration des Ladenetzwerks Plug’n Roll erhöht die Attraktivität unserer Gebäude und Areale“, wird Reto Felder, Projektleiter bei Swiss Prime Site Immobilien, dazu in der Mitteilung zitiert. Zudem werden den Kunden des Immobilienunternehmens damit ermöglicht, „selbst in nachhaltige Mobilität zu investieren“.  

Für den verantwortlichen Projektleiter bei Repower, Jürg Geiser, wird durch die Kooperation mit Swiss Prime Site Immobilien die Attraktivität des Plug’n Roll-Ladenetzwerks erhöht. Bis Ende April soll die Zahl der Ladepunkte auf den Arealen des Partnerunternehmens verdoppelt werden. hs