Daniel Thelesklaf bleibt Präsident von MONEYVAL

Daniel Thelesklaf wurde für eine weitere zweijährige Amtsdauer als Präsident von MONEYVAL wiedergewählt. MONEYVAL ist der Expertenausschuss des Europarats zur Bekämpfung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung. Er umfasst derzeit 220 Mitglieder und ist für die Überprüfung der Einhaltung des internationalen Standards von 34 Staaten (FATF-Empfehlungen) zuständig.

„Ich bin sehr erfreut über diese Wahl. Sie ist auch eine Anerkennung der Fortschritte, die Liechtenstein in den letzten Jahren auf diesem Gebiet gemacht hat - und Ausdruck der Glaubwürdigkeit der Bereitschaft, auch künftig alles zu tun, was nötig ist, um Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung effektiv bekämpfen zu können“, lässt sich Thelesklaf in einer Mitteilung der Regierung zitieren. Er werde sich dafür einsetzen, dass MONEYVAL seine Stellung im globalen Netzwerk weiter stärken kann.

Für Liechtenstein beginnt 2018 eine Länderprüfung, die 2020 abgeschlossen wird. Es wird geprüft, ob die Massnahmen risikobasiert und wirkungsvoll umgesetzt werden. Dabei sei es laut der Regierungsmitteilung wichtig, zu verstehen, welchen Risiken ein Finanzplatz ausgesetzt wird. Liechtenstein will sich gut vorbereiten. ssp