business campaigning feiert 20. Geburtstag

„Es waren mutige Leute, die in den letzten 20 Jahren mit uns zusammengearbeitet haben“, wird der Gründer und Inhaber der business campaigning GmbH, Peter Metzinger, in der Mitteilung zum Firmenjubiläum zitiert. Denn das von ihm entwickelte business campaigning Modell für Unternehmen basiert auf einem Ansatz, der eher aus dem Bereich von Nichtregierungsorganisationen oder anderen nicht auf Profit ausgerichteten Institutionen bekannt ist. Wenn in den Anfangsjahren etwas mal nicht richtig klappte, „musste man sich der Frage stellen, warum man keine renommierte Agentur gewählt hatte“, so Metzinger. 

Die Geschichte der ersten Campaigning-Firma der Schweiz kann jedoch mit vielen Höhepunkten aufwarten. So konnte bereits am ersten business campaigning-Seminar 1999 eine globale Marketingsstrategie für Dow Chemicals entwickelt werden, die laut Mitteilung „mindestens sieben Jahre Bestand hatte“. Es folgten unter anderem die Entwicklung eines Konzepts für das Open Forum des Weltwirtschaftsforums in Davos, die Aufstellung einer Strategie für die FDP Zürich, mit der der Partei 2014 die Wende aus einem langjährigen Niedergang gelang, und die Entwicklung eines Unternehmenskommunikationskonzepts für Swisscom. Auch international ist business campaigning bereits aktiv. So wurde das Modell für die Ausbildung von Beteiligten im Rahmen des Swiss-Vietnamese Clean Air Programms benutzt. 

Für dieses Jahr kündigte Metzinger am Montag auf dem Apéro anlässlich des Firmenjubiläums die Umwandlung der GmbH in eine Aktiengesellschaft an. Zudem soll das Unternehmen mit der Einrichtung eines Campaigning Centers in der südafrikanischen Metropole Johannesburg ein erstes Standbein im Ausland bekommen. hs