Solarstrasse in China eröffnet

Für die neue Solarstrasse sind Solarpanele mit einer Fläche von 5875 Quadratmetern verbaut worden. Durch diese wird genug Energie produziert, um 8000 Haushalte mit Strom zu versorgen, heisst es in einem Artikel von Xinhua. Die Strasse ist ringförmig um Jinan errichtet worden und besteht aus drei Schichten. Über der Isolierung sind die Solarpanele platziert worden. Die belastbare, transparente Schicht an der Oberfläche erlaubt die ständige Aufnahme von Sonnenlicht, wie es bei Inhabitat.com heisst.

Aktuell wird die Strasse getestet. Der produzierte Strom soll für Strassenlaternen, Anzeigetafeln, Überwachungskameras sowie Mautstationen und andere Gebäude genutzt werden. Überschüssige Energie wird in das staatliche Stromnetz eingespeist, erklärt Xu Chunfu, Vorsitzender der Qilu Transportation Development Group. In der Zukunft soll auch das Aufladen von Elektroautos ermöglicht werden.

Xu gab gegenüber Xinhua zwar nicht die Kosten des Projekts an. Er erläuterte jedoch, dass diese nur halb so hoch wie bei ähnlichen Vorhaben im Ausland seien. „Durch die Entwicklung der Solarenergie in China können die Kosten noch weiter sinken.“ China ist seit 2016 der weltweit grösste Produzent von Solarstrom. es