Geobrugg sichert Pilgerstätte der Hindus

Der Tempel Vaishno Devi im Himalaya ist laut einer Medienmitteilung von Geobrugg die wichtigste Pilgerstätte für Hindus. Der Serpentinenweg, der zu dem Tempel hinaufführt, ist kilometerlang und führt an bis zu 70 Meter hohen Steilwänden entlang. Die exponiertesten dieser Steilhänge sind inzwischen mit Geobrugg-Systemen gegen Steinschlag gesichert worden. Somit wird ein sicherer Weg der Pilger gewährleistet, wie das Unternehmen aus der St.GallenBodenseeArea erklärt.

Für den Schutz von Gebäuden und touristischer Infrastruktur sind insgesamt 8000 Quadratmeter Netze und Geflechte installiert worden, die aktiv die Böschungen sichern. Zusätzlich wurden 15 Systeme gegen Steinschläge für den Schutz der Strasse errichtet. Diese schützen gegen Steinschläge in einem Bereich von 3000 bis 8000 Kilojoule. jh